Solide Basis für den Berliner Estrel Tower

Der Anfang ist gemacht: Am 25. und 26. August 2022 wurde auf der Baustelle des Estrel Towers die Bodenplatte betoniert. In einem Zeitraum von rund 30 Stunden wurde mit vier Betonpumpen die 3,6 Meter dicke Platte mit einem Gesamtvolumen von etwa 6.000 Kubikmetern Material eingebracht. Der Estrel Tower wird 176 Meter hoch in Berlin Neukölln aufragen und neben Hotelzimmern auch Serviced Apartments, Büros, Gastronomie und Veranstaltungsflächen beherbergen. Hinter den Plänen für den Wolkenkratzer steckt das Berliner Architekturbüro Barkow Leibinger. Die Eröffnung des Gebäudes ist für 2024 vorgesehen, die Baumaßnahmen begannen 2021. Seitdem bezieht die Baustelle Strom aus erneuerbaren Energien und auch nach der Fertigstellung spielt Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle beim Estrel Tower, denn der Turm strebt das LEED-Zertifikat in Platin an.