Hotelmarktanalyse: Individualhotels liegen vorne

Im bundesweiten Durchschnitt wird der deutsche Hotelmarkt maßgeblich von der Individualhotellerie bestimmt. Zu diesem Ergebnis kommt die Düsseldorfer Beratungsagentur Hotel Affairs Consulting. Das Unternehmen hat die Aufteilung zwischen der Marken- und Individualhotellerie in den deutschen Top-Hotelmärkten Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und Dresden analysiert. In der Studie wurden Betriebe mit mindestens zehn Zimmern berücksichtigt. Als Markenhotels werden solche verstanden, die in ihrer Werbung eine eindeutige Markenbotschaft verwenden.

Mehr Individual- als Markenhotels

Marktanteil nach Zimmerkapazität in Prozent (N=2080). Quellen: Hrs.de, Booking.com, Köln Tourismus GmbH, Landeshauptstadt Dresden.
Marktanteil nach Zimmerkapazität in Prozent (N=2080). Quellen: Hrs.de, Booking.com, Köln Tourismus GmbH, Landeshauptstadt Dresden.

Im Jahr 2018 gehörten 86,6 Prozent aller Häuser zur Individualhotellerie. Trotzdem sind fast die Hälfte (46,4 Prozent) aller Zimmer in Markenhotels, die einen relativen Umsatzanteil zwischen 65 und 70 Prozent erzielten. Es fällt auf, dass Business- und Messestandorte meist markendominiert sind und auch die Ferienhotellerie zunehmend in den Fokus der Markenhotels gelangt.