Nominierungen für „Hotelimmobilie des Jahres 2020“ stehen fest

Im Rahmen der Hotelforum-Fachkonferenz wird am 7.Oktober 2020 die Hotelimmobilie des Jahres gekürt. Aus 40 Bewerbungen hat eine interdisziplinäre Jury insgesamt 10 Nominierungen herauskristallisiert:

 

  • Andaz München Schwabinger Tor (München, Deutschland)
  • Grand Park Hotel Rovinj (Rovinj, Kroatien)
  • Hotel Bergamo (Ludwigsburg, Deutschland)
  • Hotel Ottilia (Kopenhagen, Dänemark)
  • Lighthouse Hotel & Spa (Büsum, Deutschland)
  • nhow Amsterdam RAI (Amsterdam, Niederlande)
  • Pierdrei Hotel HafenCity Hamburg (Hamburg, Deutschland)
  • San Canzian Village & Hotel (Buje, Kroatien)
  • The Slaak Rotterdam, a Tribute Portfolio Hotel (Rotterdam, Niederlande)
  • Yotel Amsterdam (Amsterdam, Niederlande)

Für die Nominierungen waren Architektur und Gestaltung (Innovation), Integration in das Projektumfeld (Destination), Nachhaltigkeit und technische Innovationen (Zukunft), Originalität des Konzeptes (Kreativität) und Wirtschaftlichkeit (Investition) ausschlaggebend. Bei vier Hotels handelt es sich um reine Neuentwicklungen, drei ersetzen ehemalige Hotel- bzw. Kureinrichtungen und die anderen Häuser sind aus der Umnutzung einer ehemaligen Brauerei, eines Verlagshauses und einem alten Dorfkern entstanden.

Projekte, die in den vergangenen Jahren ausgezeichnet wurden, finden Sie hier in unserer Übersicht: hotelbau.de/downloads/special-hotelimmobilie-des-jahres-als-pdf

 

Hotelforum2020