Donnerstag, 23. Mai 2024

Treugast Rating 2023: Premier Inn und Motel One räumen ab

v.l.n.r.: Moritz Dietl (Geschäftsführender Partner Treugast Solutions Group), Max C. Luscher (B&B Hotels), Astrid Schafleitner (Motel One), Mark Anderson (Whitbread), Chris-Norman Sauer (Premier Inn), Michael Hartung (Premier Inn), Michael Lidl Geschäftsführender Partner Treugast Solutions Group). Bild: Treugast

Am 5. Oktober 2023 hat die Treugast Solutions Group auf der Expo Real ihr aktuelles Rating der teilnehmenden Hotelbetreibergesellschaften bekanntgegeben. Im Mittelpunkt standen Investitionspartner, Wachstumsstrategien und Zukunftsaussichten der Unternehmen, sowie die allgemeine Dynamik und Entwicklung des deutschen Hotelmarkts.

Noch nie zuvor schaffte eine Gesellschaft das, was Premier Inn Hotels gelungen ist: Bereits in ihrem Einstiegsjahr in das Rating gewann die Tochter des britischen Hospitality-Konzerns Whitbread den „Most Wanted Investment Partner Award“ dank ihrer engagierten Expansionspolitik im Economy Segment, baulicher und operativer Effizienz, sowie soliden Finanzstrukturen. Mit einem Netto-Zimmerzuwachs von rund 1.100 Zimmereinheiten im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2022 und über 50 Häusern in Deutschland erhielt das Unternehmen ein A-Rating, mit zukünftigem Aufstiegspotenzial zum AA-Rating.

Der zweite Newcomer, das Familienunternehmen halbersbacher hospitality group, stieg mit einem sehr anständigen BBB-Rating in die Wertung ein. Die Gesellschaft zeichnet sich durch einen hohen Individualisierungsgrad der zurzeit 17 bestehenden und 10 geplanten Objekte und deren Standorte aus und hat sich auf die Übernahme von Hotels mit Nachfolgeproblemen spezialisiert. Mit Blick auf das starke Wachstum, die wirtschaftliche Performance und die Standortauswahl beobachten die Analysten die langfristige Entwicklung der erst 2011 gegründeten Gesellschaft weiterhin aufmerksam.

Motel One und B&B mit AAA

Ein Teilnehmer, der sich hingegen schon seit längerer Zeit in dem Rating als Spitzenreiter behaupten kann, ist Motel One. Die Gesellschaft führt erneut mit dem besten AAA-Rating das Feld an. Die konsequente Standortstrategie, der hohe Anspruch an den Produktstandard und das hoch profitable Hotelkonzept tragen zu diesem Erfolg bei. Zum Ende des Jahres 2022 verfügte Motel One über ein Portfolio von 88 Hotels an 45 Standorten in zwölf Ländern, mit insgesamt 24.752 Zimmern. Mit Einführung der neuen flexibleren Lifestyle-Marke The Cloud One Hotels sollen sich zukünftig mehr Möglichkeiten für Konversionsprojekte öffnen und durch verstärkte Investitionen in Digitalisierung und Revenue Management die Marktführerschaft weiter ausgebaut werden.

Auch B&B Hotels konnte weiterhin mit AAA-Rating überzeugen. Die Gesellschaft punktet vor allem mit ihrem Hotel- und Managementkonzept, was sich in starkem Wachstum und hoher Profitabilität ihrer insgesamt 165 Hotels in Deutschland widerspiegelt. Mit der Investmentgesellschaft Goldman Sachs kann die Kette auch in turbulenten Zeiten auf einen starken Finanzpartner setzten, weshalb Treugast ihr beste Zukunftsperspektiven prognostiziert.

Das vollständige Rating ist auf der kostenpflichtigen Online-Plattform Treugast Insights erhältlich: insights.treugast.com/

Neueste Beiträge