Voco expandiert weiter

Die Premiummarke Voco von IHG Hotels & Resorts hat mit der Unterzeichnung des Vertrags für das Voco Brisbane City Center den Meilenstein von 50 Hotels in 20 Ländern geknackt. Alle Häuser sind bereits in Planung oder eröffnet. Damit kommt die Marke dem selbst gesteckten Ziel näher, 200 Hotels innerhalb von 10 Jahren zu eröffnen.

Seit der ersten Eröffnung im Jahr 2018 in Australien befindet sich Voco im Aufwind: Nach eigenen Angaben ist es die am schnellsten global expandierende Brand von IHG. Ende 2020 fasste sie mit Häusern in New York und Hangzhou auf zwei weiteren Kontinenten Fuß, 2021 wird mit dem Voco Johannesburg Rosebank das erste in Afrika folgen. Weitere Inbetriebnahmen sind für die kommenden Jahre geplant:

  • Voco Den Haag (2021)
  • Voco Mailand (2021)
  • Voco Wuhan Xinhua, China (2021)
  • Nanjing, China (2021), zwei Häuser
  • Voco The Tiger, Missouri, USA (2021)
  • Voco Frankfurt (2022)
  • Voco Dschidda Nord, Saudi-Arabien
  • Voco Doha, Katar
  • Voco Johannesburg Rosebank, Südafrika
  • Voco Ma Belle Danang, Vietnam

Das Markenkonzept zielt eine hohe Qualität und Individualität für den Gast an. Hoteleigentümer können mit Voco ihre Häuser umgestalten, ihre Rendite erhöhen und von der globalen Reichweite der IHG profitieren. Im Jahr 2020 konnte der Anbieter eine Steigerung der Hotelumbauten verzeichnen: 25 Prozent der neu unter Vertrag genommenen Hotels sind Umbauten, 13 Prozent davon gehören der Marke Voco an.