Ascott präsentiert neue Marke Lyf

dfdf
Big-Bed-Zimmer. Bild: The Ascott Limited

Die neue Marke Lyf des Betreibers Ascott Limited wurde kürzlich zum ersten Mal in Singapur vorgestellt. Das Konzept soll besonders Personen ansprechen, die eine belebte Unterkunft suchen und das Wohnen in der Gemeinschaft schätzen. Anhand von Designelementen sowie großen Gemeinschaftsräumen soll jeder Lyf-Residenz ein besonderer Charakter verliehen werden. In der Gemeinschaftsküche können Gäste ihre Mahlzeiten selbst zubereiten, an Kochkursen teilnehmen oder sich mit anderen Bewohnern austauschen. Die Unterkünfte reichen von Big-Bed-Zimmer über Business-Suiten bis zu „Two of a Kind“-Zimmer. Die Business-Suiten sind mit Bildschirmgeräten für Videokonferenzen sowie großen Tischen ausgestattet. Der Check-In soll in einigen Lyf-Residenzen bereits vollständig mit dem mobilen Endgerät erfolgen. Die Unterkunft sei besonders an die heutige Generation angepasst, zu denen Technologieunternehmer, Start-up-Mitglieder sowie Geschäftsleute aus Musik, Medien und Mode gehören. Bis 2020 hat sich Ascott das Ziel gesetzt, zum wachsenden Trend von Co-Living und Co-Working weltweit 10.000 Wohneinheiten unter der Marke Lyf zu etablieren.