Home » Aktuelles, Hotelimmobilien-Markt

AccorHotels will Immobiliensparte HotelInvest verkaufen

18. Januar 2017 – 17:20
Sébastien Bazin, CEO von AccorHotels, strebt den Verkauf von HotelInvest an. Bild: AccorHotels

Sébastien Bazin, CEO von AccorHotels, strebt den Verkauf von HotelInvest an. Bild: AccorHotels

AccorHotels plant den Verkauf der Mehrheit seiner Sparte HotelInvest und hat dazu Mitte Januar 2017 Gespräche mit potenziellen Investoren aufgenommen. Im Zuge dieser von AccorHotels als „Booster Projekt“ bezeichneten Transaktion hat der französische Hotelkonzern das „Booster-Portfolio“, das die im Besitz von HotelInvest befindlichen und gepachteten Immobilien umfasst (ohne die Hotels der polnischen Orbis Hotel Group), von Jones Lang LaSalle, Cushman & Wakefield and BNP Paribas Real Estate schätzen lassen. Der Bruttosachwert (GAV) des Portfolios belief sich zum Stichtag 31. Dezember 2016 auf 6,6 Mrd Euro.

Erst vor 3 Jahren gegründet

Nach einem jahrelangen Asset-Light-Kurs hatte Sébastien Bazin als neuer CEO von Accor am 27. November 2013 eine neue Strategie verkündet, die zu der Aufteilung des Konzerns in die zwei Geschäftsbereiche „HotelServices“ und „HotelInvest“ führte. Während sich HotelServices seither als Hotelbetreiber und Franchisegeber um das klassische Hotelgeschäft kümmert, ist „HotelInvest“ als Immobiliensparte von AccorHotels für den Kauf und Verkauf von Hotelimmobilien zuständig.

Tags: , , ,

hotelbau.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close