Home » Aktuelles, Hotelimmobilien-Markt

Pariser Marriott an chinesischen Investor verkauft

17. Oktober 2014 – 12:45

Laut einer Pressemeldung von Jones Lang LaSalle  am 15. Oktober 2014 hat ein chinesischer Investor das Pariser Marriott Hotel auf den Champs-Elysèes für 344,5 Millionen Euro gekauft.

Die 192-Zimmer umfassende Immobilie ist das einzige Hotel auf der berühmten Avenue des Champs-Elysées.

Die Hotels & Hospitality Group von JLL war bei dieser Transaktion für den Verkäufer beratend tätig.

In Paris hat JLL im laufenden Jahr bei Hotel-Transaktionen mit einem Volumen von über 1 Mrd. Euro mitgewirkt.

Wer ist Jones Lang LaSalle (JLL)?

JLL (NYSE: JLL) ist ein Dienstleistungs-, Beratungs- und Investment-Management-Unternehmen im Immobilienbereich. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen für Eigentümer, Nutzer und Investoren,
die im Immobilienbereich Wertzuwächse realisieren wollen. Der Jahresumsatz aus Honoraren beträgt $ 4,0 Milliarden, der Bruttoumsatz $ 4,5 Milliarden. JLL ist weltweit mit über 200 Büros vertreten und in mehr als
75 Ländern tätig mit ca. 53.000 Beschäftigten. Im Auftrag seiner Kunden verantwortet das Unternehmen im Bereich Management und Real Estate Outsourcing Services ein Portfolio von 280 Millionen Quadratmetern
und hat 2013 Käufe, Verkäufe und Finanztransaktionen im Wert von $ 99 Milliarden abgeschlossen. JLL ist der Markenname und ein eingetragenes Markenzeichen von Jones Lang LaSalle Incorporated.
http://jll.de

hotelbau.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close